Der Kalender von Ubuntu 4.10

Im Oktober 2004 erschien die erste Version von Ubuntu (4.10, „Warty Warthog“ – zu deutsch „Warziges Warzenschwein“). Bei dieser Version wurde eigens ein Fotograf engagiert, der mehr oder weniger künstlerische Hintergrundbilder für den Desktop anfertigen sollte. Heraus kamen verschiedene Fotos von zwei Frauen und einem Mann. Die Modelle stammen aus kulturell verschiedenen Teilen der Welt und sollen gemeinsam für die Verbindung zwischen eben diesen Kulturen stehen. Die Gruppierung dieser drei Personen sollte „Circle of Friends“ verdeutlichen. Monatlich wechselten die Motive und brachten damit eine gewisse Abwechslung.

Leider wurde bei der Gestaltung vergessen, dass in vielen Ländern einer auch nur teilweise entblößten Frau ein absolutes Tabu ist. In der Folge hagelte es deshalb entsprechende Proteste und Ubuntu galt in einigen Ländern als uninstallierbar, da sich bei der ersten Installation ein derartiges Hintergrundbild als Standard präsentierte. Als Folge entschied man sich, zukünftig auf derartige Motive zu verzichten. Da diese Bilder zunehmend schwerer zu finden sind, sie aber dennoch eine eine kleine Anekdote von Ubuntu darstellen, stelle ich sie hiermit zur Verfügung.